2004 - Abteilungsleiter Armin Flohr

2004: Nach 20 Jahren hervorragender Arbeit übergibt Gunther Frank den Stab des Abteilungsleiters an Armin Flohr. Wir melden erstmalig wieder eine Seniorenmannschaft. Im Fußball haben wir aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt, die Abwehr stabilisiert und Platz 2 beim Sondelfinger Turnier für Tischtennis-Mannschaften errungen!

 

2005: Die erste Herrenmannschaft steigt nach über 30 Jahren erstmalig wieder in die Kreisklasse A ab. Auch mit 80 Jahren ist Werner Kiesewetter noch begeisterter TT-ler und Mitglied unserer 3.Mannschaft. Im Fußball sind wir wieder richtig erfolgreich und wiederholen Platz 2 beim Sondelfinger Turnier. Wir beklagen den plötzlichen Tod unseres Jugendspielers Paul Landgraf.

 

2006: Der Ausrutscher ist wieder ausgebügelt! Ohne Probleme glückt der ersten Mannschaft der Wiederaufstieg in die Kreisliga. Unsere Jugendlichen räumen bei den Bezirksmeisterschaften den Trophäenschrank aus. Andi Reis gewinnt im Einzel und Doppel, das im Finale nur aus Rommelsbachern besteht. Das gehört sich auch im Jahre des Sommermärchens, in dem die Jungs um Jürgen Klinsmann und Jogi Löw nur knapp am WM-Titel vorbeischrammen! Bei „Sport im Dritten“ sind wir endlich mal live dabei, eine tolle Sache für alle! Unser Ausflugswochenende verbringen wir auf der Eninger Weide, 10 vermeintlich Bekloppte wandern schon Freitag mittags von Rommelsbach aus los!

 

2007: Die Jugend erhält wieder hoffnungsträchtigen Nachwuchs und meldet mit der U12 Schülermannschaft erstmals wieder eine zweite Jugendmannschaft. Der Jungenmannschaft gelingt gar der Aufstieg in die Kreisklasse A. Gegen Mainz feuern wir beim 2:0 den VfB an, der uns Wochen später mit Meisterschaft und Pokalfinale richtig Spaß macht!

 

2008: Die erste Herrenmannschaft krönt in der Besetzung Vöhringer, Dorn, Gräßle, Reis, Vollmer und Siegle eine super Saison mit dem letztlich ungefährdeten Aufstieg in die Bezirksklasse. Jogi’s Jungs kommen dafür nicht am übermächtigen Gegner Spanien vorbei und schaffen nur Rang 2. Besser macht’s Matze Vöhringer, der Bezirksmeister der Herren B wird.

 

2009: Die erste Herrenmannschaft kann in einem Herzschlagefinale die Bezirksklasse für ein weiteres Jahr erhalten. Die zweite Herrenmannschaft erringt die Meisterschaft in der Kreisklasse C. Bei der Jugend geht es wieder bergauf. Neben zwei U18 Jugend-mannschaften kann wieder eine U12 Mannschaft gemeldet werden.

 

2010: Nach hartem Kampf kann die 1.Herrenmannschaft den Abstieg doch nicht vermeiden und muss wieder zurück in die Kreisliga! Gleichermaßen ergeht es der 2. Mannschaft. Dafür kann wieder eine 3.Herrenmannschaft gemeldet werden, vier Jungenmannschaften gar im Nachwuchs. Auch Jogi hat’s mal wieder nicht geschafft und am Kap der guten Hoffnung springt nur Platz 3 raus.

 

2011: Wir trauern um unser Gründungsmitglied Werner Kiesewetter, der weit über die Grenzen unserer Abteilung hinweg Vorbild, Helfer und Freund gewesen ist. Unser 2-tägiger Jahresausflug führt uns nach Blumberg, die Sauschwänzlebahn, eine Straußenfarm sowie der Rheinfall am Folgetag sind ganz und gar kein Reinfall ! Der zweiten Herrenmannschaft gelingt postwendend ohne Punktverlust die Meisterschaft in der Kreisklasse C, die erste Jungenmannschaft wird Meister in der Kreisklasse A.

 

2012: Wandern in unserer Abteilung ist wieder „in“! Bei unserer Frühjahrswanderung wandern über 30 TT-ler mit uns um den Hohenzollern. Die zweite Herrenmannschaft schafft in der Besetzung Siegle, Heinold, Franck, Gräßle, Lengsfeld, Speitmann und Fode den den zweiten Aufstieg in Folge und damit in die A-Klasse.

 

2013: Leider kann die Zweite Mannschaft die A-Klasse nicht halten, dafür steigt die dritte Mannschaft mit neuformierter Truppe überraschend auf und feiert ausgelassen, dass man sich nun in dieselbe Klasse wie die zweite Mannschaft hochgearbeitet hat.

 

2014: Beim Einladungsturnier unserer Sonnenbühler Freunde anlässlich deren 20-jährigen Jubiläums erreichen wir Rang drei hinter TB Metzingen und Sonnenbühl. Im Jubiläumsjahr gelingt es uns, 4 neue Spieler für uns zu gewinnen. Das soll weiteren Schub und die nötige Unterstützung für unsere Jungspieler bringen. Tischtennis im SVR erfreut sich wieder größten Interesses, wir haben auch eine Bombentruppe quer durch alle Mannschaften!

 

2015:

Tischtennis im Jahr 2015 - ein Jahr der Superlative - Rommelsbach feiert mit drei Mannschaften das "Triple": die erste Mannschaft gewinnt die Relegation und spielt in der Bezirksklasse. Die zweite Mannschaft ist Meister und Aufsteiger in die Kreisklasse A und last but not least die 3. Mannschaft feiert ohne Punktverlust und steigt mit Top-Bilanzen in die B-Klasse auf.

Bei den Bezirksmeisterschaften 2015 wird Matthias Vöhringer 1. Sieger.

 

2016: Im ersten Jahr in die aufgestiegenen Bezirksklasse steht die 1. Mannschaft auf dem letzten 11. Platz, welches gleichbedeutend mit dem Abstieg ist. Die 2. Herrenmannschaft belegt aktuell im ersten Jahr in der Kreisklasse A Gr. 3 einen sehr guten 3. Platz. Die 3. Herrenmannschaft steigt als Tabellenzweiter verdient in die nächsthöhere Kreisklasse A auf. Die vierte Herrenmannschaft schliesst die Saison mit einem sehr guten 3. Platz ab. Einen sehr guten zweiten Platz sichert sich die 5. Herrenmannschaft in der Kreisklasse D.

Tolle Einzel- und Doppelergebnisse gab es bei den Kreismeisteschaften 2016:

1. Platz Stephan Krüger Herren D

1. Platz Herrendoppel Herren C Sedat Gül/Dieter Heinold

3. Platz Herrendoppel Herren B Stefan Schäfer/M.Kretschmer

3. Platz Herrendoppel Herren D Stephan Krüger/Uwe Fromm

3. Platz Herrendoppel Herren D Arne Morlok/H. Bock

 

Bezirkspokalsieger 2016 Herren B
 
Schon im Halbfinale gegen TV Derendingen III zeigte das Trio
mit Steven Knopper, Marco Fode und Fabian Wiedner einen
unbändigen Siegeswillen. Angefeuert durch ihre mitgereisten
Fans, zogen sie mit 4:1 Spielen und 13:4 Sätzen ins Finale ein.
Dort trafen sie auf den eigentlichen Favoriten TTV Reicheneck.
Gepuscht von ihren Fans wurde Reicheneck in einem wahren
Spielrausch von diesem Trio regelrecht niedergerungen. Freude-
strahlend nahmen diese 3 den Bezirkspokal entgegen, welcher
damit zum ersten Male in der Vereinsgeschichte überhaupt, an
eine Rommelsbacher TT-Mannschaft ging.