Spielberichte Saison 2017-2018

Zwei relativ ungefährdete Siege zu Hause in Rommelsbach landete die 3. Mannschaft am 16.9.17 und 17.9.17 gegen den TSV Sondelfingen mit 9:4 bzw. gegen den SKV Eningen mit 9:1. Tabellenführer!

Am 23.9.2017 wurde die Mannschaft der TB Metzingen in Metzingen mit 5:9 niedergerrungen, die Hausherren machten es uns Rommelsbachern nicht leicht, viele 5. Satzmatches mit dem letztlich doch sicheren Arbeitssieg gegen starke Metzinger! Tabellenführung gefestigt!

 

 

 

 

Spielberichte Saison 2016-2017

SV Rommelsbach III - VfL Pfullingen III 6:9

 

SV Rommelsbach III - TSV Eningen II 9:6

 

TSV Grafenberg - SV Rommelsbach III 9:2

Wie erwartet gab es gegen den TSV Grafenberg nicht viel zu erben. Dabei wäre der eine oder andere Spielgewinn durchaus mehr drin gewesen. So gingen leider alle 3 Fünfsatzspiele verloren und deren Punkte an Grafenberg. Bereits die Doppel 1-3 zeigten Grafenbergs wahre Spielstärke auf. Besonders leidvoll erfuhr dies unser bisher ungeschlagenes 1er Doppel, welches nach einer 0:2 Satzführung im Dritten bereits mit 6:10 vorne lag, dann aber diesen Satz aus unerklärlichen Gründen nicht nach Hause bekam und in der Verlängerung etwas unglücklich verlor. Wohl noch davon geschockt ging auch der vierte Satz mit 11:4 deutlich an Grafenberg. Ausgeglichen dann der Entscheidungssatz mit wechselnder Führung bis zum 9:9, als zwei glückliche Bälle auf Seiten Grafenbergs deren Doppel zum Sieger machten. Erstmals hatte man einen 0:3 Rückstand aus den Doppeln aufzuholen. Fast wäre das auch gelungen, doch nicht nur Theo Schmid, sondern auch Axel Speitmann konnten nach gutem Spiel ihre fünften Sätze auch nicht mehr siegreich gestalten. Beim Rückstand von 7:0 waren es dann Sedat Gül und Dieter Heinold, welche beide mit beeindruckendem Spiel am hinteren Paarkreuz 2 Spiele für Rommelsbach gewannen. Die 3te Mannschaft bedankt sich bei beiden Spielern nochmals sehr, dass sie uns so kurzfristig ausgeholfen haben und zur Verfügung standen. Am vorderen Paarkreuz gingen danach beide Spiele relativ deutlich in 3 Sätzen zum 9:2 Endstand an Grafenberg. Beim nächsten Spieltag trifft man auf die Tabellennachbarn vom TSV Eningen II am Sa 26.11.16 um 18:00 Uhr und am So 27.11.16 um 10:00 Uhr auf den VfL Pfullingen III jeweils Zuhause und hofft auf eine lautstarke Unterstützung seitens vieler TT-Fans und Rommelsbacher Anhänger.

Herren B-Pokal 2. Runde TSV Altenburg III - SV Rommelsbach III 0:4

Auch die 3te Mannschaft schaffte den Einzug in Runde 3 ohne Spielverlust. Im Einzel punkteten Stefan Kern, Markus Fritsch und Reinhard Lengsfeld. Das Doppel Lengsfeld-Schmid holte den Siegpunkt und auch dieses Team wartet gespannt auf den nächsten Pokalgegner.

FC Mittelstadt II - SV Rommelsbach III 9:4

Auch im vierten Anlauf blieb dieser Mannschaft der Lohn für ihre Mühen verwehrt. Dabei war man nach den 2 siegreichen Doppeln von Reinhard Lengsfeld mit Theodor Schmid und Markus Fritsch mit Axel Speitmann noch recht zuversichtlich. Doch schon in den darauf folgenden Einzeln zeigte sich, dass trotz vieler knapp verlorenen Sätze eben deren spielerisches Potential in dieser Klasse fast am oberen Limit ist. So konnte sich Mittelstadt nach dem 1:2 Rückstand aus den Doppeln durch 4 Einzelsiege in Folge relativ schnell eine 5:2 Führung herausspielen. Hoffnung keimte auf, als Uwe Fromm und Axel Speitmann ihre Einzel am hinteren Paarkreuz gewannen, welche den 5:4 Anschluss bedeuteten. Wie schon im ersten Durchgang versuchte jeder Spieler sein Bestes und kämpfte um jeden Punkt und Ball in diesem Spiel, aber wieder Mal reichte es einfach nicht ganz und so musste man erneut seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Schade drum, denn der eine oder andere Punkt wäre bei einem etwas glücklicheren Spielverlauf an diesem Abend sicherlich noch mit drin gewesen.

SV Rommelsbach III - TB Metzingen III 2:9

Wieder reichten Kampf- und Willenskraft alleine nicht aus, um gegen einen spielerisch sehr starken Gegner zu bestehen. So gingen nach dem siegreichen Doppel von Reinhard Lengsfeld mit Theodor Schmid gleich 5 Einzel nacheinander an den TB Metzingen. Beim Spielstand von 1:7 zeigte Arne Morlok mit sein bestes Tischtennis und lag gleich mit 2:0 Sätzen vorne. Doch sein erfahrener Gegner konterte postum zum 2:2 Satzausgleich. Hochkonzentriert und taktisch gut beraten ging Arne in den Entscheidungssatz und entschied diesen dank einer super Leistung und rasanten Ballwechseln mit 11:6 für sich. Leider konnte danach kein Spiel mehr gewonnen werden, obwohl sich alle Spieler sehr darum bemühten. Etwas Pech dabei hatte Reinhard Lengsfeld, welcher den längsten Satz des Abends ausspielte und diesen mit 17:15 zwar gewann, doch seine anderen Sätze mit 9:11 dem Gegner überlassen musste. Hervorzuheben ist dennoch die gute Moral in dieser Truppe, welche nach wie vor auf ihren ersten Punktgewinn wartet.

TuS Metzingen II - SV Rommelsbach III 9:1

Nach 2 Stunden war alles vorbei, dabei war man nach den Doppeln noch recht zuversichtlich. Doch die in Bestbesetzung angetretene TuS ließ nichts anbrennen und wurde ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht. So konnten lediglich Stefan Kern und Arne Morlok in den Einzeln ihrem Gegner Paroli bieten. Leider reichte beiden eine 1:2 und 0:2 Satzführung nicht aus und mussten sich jeweils im 5ten Satz nach hartem Kampf geschlagen geben. Das einzige Spiel für Rommelsbach gewann nach einem anfänglichen Satzrückstand unser 1er Doppel mit Reinhard Lengsfeld und Theodor Schmid dank guter Taktik, aber auch einer ruhigen und überlegten Spielweise. Ungebrochen jedoch die Moral der Mannschaft und so hofft man weiter auf den ersten Punktgewinn gegen eben nicht ganz so spielstarke Mannschaften wie es der heutige Gegner war.

SV Rommelsbach III – SV Rommelsbach II 5:9
 
Ein achtbares Ergebnis der Dritten, welche durch hohen Einsatz und Siegeswillen, aber auch einer hervorragenden Doppelbilanz regelrecht erkämpft wurde.In den Doppeln punkteten Reinhard Lengsfeld mit Theo Schmid glatt in 3:0 Sätzen,während das 3er Doppel mit Markus Fritsch und Axel Speitmann einen 0:2 Satzrückstand noch wettmachten und das Schlussdoppel mit 11:8 für sich entschied. Zu stark war das vordere Paarkreuz für unsere Nummer 1 und 2, somit 2:3 Rückstand, welcher aber von TheoSchmid in 3 knappen Sätzen zum 3:3 ausgeglichen wurde. Das nächste Spiel ging an den SVR II zum 3:4, konnte aber wieder zum 4:4 ausgeglichen werden. Hierbei zeigte Axel Speitmann nach einem 0:2 Rückstand nicht nur Moral und Kampfgeist, sondern auch wieviel taktisches und spielerisches Potential in ihm steckt. Mit 11:5, 11:6 und 11:8 holte er sich die gewinnbringenden Sätze. Von da an machte sich nun leider bei einigen Spielern der Zeitdruck nachteilig bemerkbar, musste man nun doch parallel an 3-4 Tischen spielen, um die Halle rechtzeitig verlassen zu können. Zwar gab es noch einige spannende Sätze zu bestaunen, aber nun zog die Zweite auf 4:8 davon. Markus Fritsch konnte nochmals auf 5:8 verkürzen, doch letztlich setzte sich das stärkere Team wie erwartet durch. Wir gratulieren der 2ten zu ihrem ersten Sieg in dieser neuen Runde und wünschen ihr recht viel Erfolg bei ihren noch anstehenden Spielen.

 

 

SV Rommelsbach III - TSV Sickenhausen III 7:9

"Zu früh gefreut" Das ist das Resümee eines spannenden Wettkampfs in diesem Lokalderby. Über 20 Zuschauer sahen einen fulminanten Start des SV Rommelsbach. Gingen doch völlig unerwartet alle 3 Doppel an die Heimmannschaft. Durch ihre große Anhängerzahl hoch motiviert, aber auch sehr konzentriert, erspielten sich unsere Doppelpaarungen Reinhard Lengsfeld und Theo Schmid, Stefan Kern und Stefan Schäfer, sowie Markus Fritsch und Axel Speitmann einen 3:0 Vorsprung. In einem spannenden Fünfsatzmatch ging zwar das nächste Spiel zum 3:1 an Sickenhausen, doch Reinhard Lengsfeld bezwang am Nebentisch in einem hochklassigen Match Sickenhausens Nummer 1 in 3:1 Sätzen zur 4:1 Führung. Diese wurde im nächsten Spiel von Theo Schmid sogar zum 5:1 aus ausgebaut, während parrallel Sickenhausens 3er auf 5:2 verlürzte. Markus Fritsch setzte mit 3:0 Sätzen die Siegesserie fort und viele glaubten nach dem 6:2 Vorsprung an einen Sieg ihrer Mannschaft. Doch von da an wendete sich das Blatt. Gleich 4 Spiele gingen nacheinander zum 6:6 an Sickenhausen. Zwar brachte Stefan Schäfer in 5 spannenden Sätzen Rommelsbach wieder mit 7:6 in Front, aber das war es dann leider auch. Obwohl sich alle, sowohl im Einzel als dann auch noch im Schlussdoppel heftigst gegen die drohende Niederlage wehrten, konnten sie diese nicht verhindern. Und so stand wie schon in der Vorrunde Sickenhausen als glücklicher Sieger fest. Mit nunmehr 16:6 Punkten und 90:60 Sätzen rutscht diese Mannschaft zunächst auf Platz 3 in der Tabelle, was man besonders als Aufsteiger durchaus positiv betrachten sollte. Ob hierzu weitere Plusspunkte dazu kommen, entscheidet sich schon am nächsten Spieltag am Sa 13.02.2016 um 19:00 Uhr beim PSV Reutlingen, welcher uns sicherlich keinen der Punkte freiwillig abgeben dürfte. Noch ein riesengroßes Dankeschön an die vielen Fans und Zuschauer, welche uns in diesem hochklassigen Spiel ganz toll unterstützen und anfeuerten.  Diese sind jederzeit zu all unseren Spielen herzlich willkommen und gerne gesehen.  

SV Rommelsbach III - TSV Sondelfingen 9:2

Gegen einen personell dezimierten TSV Sondelfingen III war es fast schon ein Pflichtsieg. Dabei war dies kein Selbstläufer, denn mehrere Sätze und Spiele gingen denkbar knapp aus. Die spannendsten Sätze waren zunächst mal bei unserem 2er Doppel mit Stefan Kern und Stefan Schäfer zu sehen. Gegen das Sondelfinger 1er Doppel konnten sie nach 10:12 und 10:12 Satzrückstand, diesen mit 11:5, 11:7 und 11:8 noch umbiegen und das Spiel für sich entscheiden. Parallel gewannen Markus Fritsch mit Axel Speitmann ihr Doppel in 3:1 Sätzen. Der 3:0 Führung folgten zwei Niederlagen am vorderen Paarkreuz, welche aber beide erst im fünften Satz an Sondelfingen gingen. Alle vier Akteure zeigten hier wirklich Tischtennis vom Feinsten mit unglaublich tollen Ballwechseln. Dem 3:2 folgten dann sechs Siege in Folge, wobei einer davon kampflos zu unseren Gunsten gewertet wurde. Stefan Schäfer gewann sein Spiel mit 3:0 Sätzen, Markus Fritsch mit 3:1, Axel Speitmann kampflos mit 3:0, Gunther Franck mit 3:0 und auch Reinhard Lengsfeld mit 3:0, welcher damit auch den Siegpunkt holte. Zuvor bewies unsere neue Nummer 1 Stefan Kern, dass er zurecht in diese Position aufgerückt war. Hatte er in seinem ersten Einzel noch etwas Pech, mit 10:12 verlor er den fünften Satz in einem äußerst spannenden Match, so bewies er im zweiten Spiel welche Moral in ihm steckt. Mit 8:11, 11:9, 11:5, 6:11 und 12:10 bezwang er die gegnerische Nummer 1 in einem hochklassigen Spiel mit interessanten Ballwechseln. Mit 16:4 Punkten steht unsere Dritte momentan auf dem 2.Tabellenplatz. Ob diese Position gehalten werden kann, zeigt sich dann am Sa 06.02.2016 Spielbeginn um 18:00 Uhr in Rommelsbach gegen den nur einen Punkt schlechteren Tabellennachbarn TSV Sickenhausen III, welcher sicherlich alles daran setzen wird, uns von dieser Position wieder zu verdrängen. Hoffen wir, dass unsere Spieler alle soweit gesund und einsatzbereit sind, um ihren Fans und Zuschauern einen spannenden und interessanten Wettkampf bieten zu können.

TSV Sondelfingen II - SV Rommelsbach III 4:9

Auch im letzten Vorrundenspiel überzeugte dieses Team durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. Denn alle spielten heute ausnahmslos für ihren schwer erkrankten Mannschaftsführer Markus Fritsch. Auf diesem Wege von uns allen nochmals eine gute Besserung an dich. Mit dem nötigen Respekt, aber auch unbedingtem Siegeswillen reiste unsere Mannschaft nach Sondelfingen. Schon die Ergebnisse aus den Doppeln zeigten, dass wenn man die einzelnen Sätze anschaut, beides durchaus angebracht war. So lagen unsere Doppel zwar mit 1:2 vorne und Theo Schmid baute diese Führung gegen Sondelfingens 1er in nur 3 Sätzen gar zum 1:3 aus, doch bereits das nächste Spiel am vorderen Paarkreuz ging, wenn aus unserer Sicht auch mehr als unglücklich, im fünften Satz mit 12:10 an Sondelfingen. Dem 2:3 folgte das 2:4 durch einen hervorragend spielenden Stefan Schäfer, welcher mit 11:8, 10:12, 11:13 und 7:11 seinen Angstgegner bezwang. Seine gute Form bestätigte auch Stefan Kern mit einem glatten 3 Satzsieg, gefolgt von Arne Morlok und Gunther Franck, welche ebenso ihre Spiele in nur 3 Sätzen gewannen. Beim Stand von 2:7 für Rommelsbach trat unser vorderes Paarkreuz wieder an die Tische. Trotz deren heftiger Gegenwehr gingen da aber beide Spiele, wenn auch mancher Satz äußerst knapp, zum 4:7 an die Sondelfinger Spieler. Dem folgte nun ein Riesenspiel von Stefan Kern, welches er mit 11:13, 10:12, 11:9 und 9:11 für sich entscheiden konnte. Stefan Schäfer stand dem in Nichts nach und gewann mit 10:12, 6:11 und 8:11 auch sein zweites Einzel zum 4:9 Endstand. Mit 14:4 Punkten und 74:49 Spielen steht diese Mannschaft als Aufsteiger für die meisten völlig unerwartet auf dem zweiten Tabellenplatz und hat ihr Saisonziel Nichtabstiegsplatz bisher mehr als erreicht. Beste Einzelspieler in diesem Team sind nach der Vorrunde Stefan Kern mit 13:3 Siegen und Stefan Schäfer mit 11:1 Siegen. Unser bestes Doppel bilden derzeit Reinhard Lengsfeld und Theo Schmid mit 9:2 Siegen in der Vorrunde. Großes Dankeschön auch an alle Nichtstammspieler und Aufrücker, welche uns immer wieder kurzfristig zur Verfügung standen. So trugen Gunther Franck, Axel Speitmann, Sedat Gül und Arne Morlok, alle spielten am hinteren Paarkreuz eine zu Null-Bilanz, mit ihren Siegen ganz wesentlich zu dieser erfolgreichen Vorrunde bei. Für die Rückrunde erhoffen wir uns, wieder alle Spieler gesund und fit an Bord zu haben, um auch da das eine oder andere Spiel gewinnen zu können.

SV Rommelsbach III - FC Mittelstadt III 9:3

Gleich 2 Stammspieler musste unsere Dritte ersetzen. Umso überraschender denn auch dieses vermeintlich hohe Ergebnis, denn mehrere Sätze und Spiele waren eng und knapp. Das machte sich auch schon in den Doppeln bemerkbar, geschenkt wurde einem heute nichts. So konnte unser Doppel 1 und 3 erst im fünften Satz das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden. Diese 2:1 Führung baute Reinhard Lengsfeld mit gutem Spiel zum 3:1 aus, während am Nebentisch Mittelstadts 1er zum 3:2 aufschloss. Ein weiteres Fünsatzspiel mit gleich 2 Verlängerungssätzen konnte danach Stefan Kern zum 4:2 für sich entscheiden. Mit jeweils 3:1 Sätzen gewannen Stefan Schäfer und Axel Speitmann ihre Spiele zur 6:2 Führung Rommelsbachs. Das vierte Fünfsatzmatch an diesem Abend ging ebenso an Rommelsbach. Strahlender Sieger hier war Sedat Gül, der einen 4:9 Rückstand im Fünften gerade noch so umbog. Den nächsten Punkt für Mittelstadt erspielte sich deren 1er zum 7:3, bevor sich Theo Schmid und Stefan Kern mit guten Leistungen das 8:3 und 9:3 für ihr Team erspielten. Mit nun 12:4 Punkten sollte diese Mannschaft vorerst mal mit dem Abstieg nichts zu tun haben, doch noch stehen viele schwere Spiele an. So reist diese Mannschaft am Sa 12.12.15 zum TSV Sondelfingen III, wo uns um 18:00 Uhr ein sicherlich ebenbürtiger Gegner erwarten wird.  

VfL Dettenhausen III - SV Rommelsbach II 3:9

Gut verdaut war die Niederlage vom Vortag. Das machte sich auch bereits in den Doppeln bemerkbar, denn alle drei wurden gewonnen. Stefan Kern mit Stefan Schäfer und Reinhard Lengsfeld mit Theo Schmid gewannen in 1:3 Sätzen. Lediglich Markus Fritsch musste mit seinem neuen Doppelpartner Sedat Gül über die volle Distanz gehen. Dass dieses so nicht eingespielte Doppel dann im Fünften doch gewann, spricht für die Moral in dieser Truppe. Mit 0:3 vorneliegend, mussten wir das nächste Einzel zum 1:3 leider abgeben. Das 1:4 durch Reinhard Lengsfeld dann wieder ein packendes Fünfsatzmatch. Tolle Leistung von ihm, da auch er gesundheitlich etwas angeschlagen war. Dem folgte das 2:4 durch Dettenhausens Nummer 3, gegen die unser Mann an diesem Tag einfach nicht zurecht kam. Stefan Kern, Sedat Gül und Stefan Schäfer gewannen ihre Einzel jeweils mit 1:3 Sätzen zur 2:7 Führung für Rommelsbach. Anschließend punktete Dettenhausens 1er mit dem Gewinn des fünften Satzes zum 3:7 für sein Team. Parallel standen nun unsere Nummer 2 und 3 an den Tischen. Recht flott erledigte Stefan Kern seine Aufgabe und gewann glatt in drei Sätzen. Deutlich schwerer wurde es für Theo Schmid mit seinem angeschlagenen Rücken. So ging der erste Satz denn auch wie schon in seinem ersten Einzel mit 12:10 an Dettenhausen. Dank einer veränderten Taktik und etwas mehr Bewegungsspielraum konnte er die beiden Folgesätze mit 9:11 und 5:11 gewinnen. Mit 11:8 ging der vierte Satz wieder an Dettenhausen. Hielt der Rücken auch im Fünften ? Ja, alle Verspannungen hatten sich im Laufe des Spiels mehr und mehr gelöst und mit tollen Abwehr- als auch Angriffsbällen sicherte er mit 4:11 im fünften Satz den Sieg seiner Mannschaft. Mit 10:4 Punkten steht diese weiterhin auf dem 3. Tabellenplatz. Im letzten Heimspiel der Vorrunde empfängt sie dann am Sa 05.12.2015 um 18:00 Uhr den FC Mittelstadt III mit bis dahin hoffentlich gesunden Spielern.

 

SV Rommelsbach III - VfL Dettenhausen II 4:9

Diese Niederlage hätte auch geringer ausfallen können. Denn gleich in drei Spielen hatten wir im fünften Satz das Nachsehen. Dennoch, mit einer guten und geschlossenen Mannschaftsleistung wollten wir dem verlustpunktfreien Tabellenführer Paroli bieten. Das gelang uns zumindest in den Doppeln eindrucksvoll. Reinhard Lengsfeld mit Theo Schmid und Markus Fritsch mit Axel Speitmann punkteten wie in vergangenen Tagen. Dazu kamen noch die beiden Einzelsiege von unserem hinteren Paarkreuz mit Stefan Schäfer und Axel Speitmann. Ja und dann eben die drei verlorenen Spiele im Fünften. Aber was soll's, diese Mannschaft steht zurecht unangefochten an der Tabellenspitze. Danke an Axel Speitmann für seinen kurzfristigen Einsatz in der Dritten, welcher durch den überraschenden Rücktritt unserer nominellen Nummer 1 erforderlich wurde. Auch im Auswärtspiel gegen Dettenhausen III müssen wir diese dritte Mannschaft wieder auffüllen. Doch hier sollten mit demselben Engagement wieder Pluspunkte für unser Team zu holen sein.

TSV Sickenhausen III - SV Rommelsbach III 9:7

Mit diesem Ergebnis tauschten die beiden Kontrahenten ihre Plätze in der Tabelle. Eigentlich recht zuversichtlich fuhr dir Dritte nach ihrem aufopfernden Pokalspiel am Vorabend zum Gastgeber. Doch schon in den ersten Doppeln zeigten sich die Anstrengungen unserer Pokalteilnehmer deutlich ab. Glücklicherweise boten Stefan Kern und Stefan Schäfer im Doppel 3 Normalform und gewannen dieses auch recht überzeugend. Die 2:1 Führung aus den Doppeln baute Sickenhausens 1 er zum 3:1 aus. Parallel dazu gewann Dieter Heinold sein Einzel und als auch Stefan Kern punktete, stand es 3:3 ausgeglichen. Das nächste Spiel ging wieder an Sickenhausen zum 4:3, dann der 4:4 Ausgleich durch einen hervorragend spielenden und aufgelegten Stefan Schäfer. Ab da war der Faden irgendwie gerissen, denn mit 4 Einzelsiegen in Folge zog Sickenhausen auf 8:4 davon. Mit ein Grund hierfür sicherlich auch der stark physiologisch bedingte Leistungsabfall des einen oder anderen Spielers auf unserer Seite. Mit Siegen von Stefan Kern (gewinnt sein zweites Einzel), Markus Fritsch und Stefan Schäfer (gewinnt ebenfalls sein zweites Einzel) kam unsere Mannschaft nochmal auf 8:7 heran und hoffte auf ihr Schlussdoppel, um wenigsten noch eine Punkteteilung zu erreichen. Doch daraus wurde leider nichts. Ging der erste Satz mit 12:10 noch unglücklich verloren, so konnte in den Folgesätzen weder Konzentration noch physische Bereitschaft auf diesem Niveau gehalten werden. So hoffen wir auf eine baldige Regenration der betroffenen Spieler. Denn nächste Woche steht schon wieder ein Doppelspieltag an. Am Sa 21.11.2015 um 18:00 Uhr haben wir den Tabellenführer VfL Dettenhausen II zu Gast, um am Sonntag dem 22.11.2015 um 17:00 Uhr in Dettenhausen gegen deren Dritte anzutreten. 

 

SV Rommelsbach III - TSV Lustnau  2:4

Pokaldramatik pur! Schade, denn eigentlich wäre mehr drin gewesen. Reinhard Lengsfeld, Stefan Schäfer und Theo Schmid boten am Freitag 03.11.2015 gegen den A-Ligisten aus Tübingen alle kämpferischen und spielerischen Mittel auf, doch unterm Strich reichte das alleine nicht ganz. Denn Lustnau konnte immer dann wenn es eng wurde, immer noch eine Schippe drauflegen. Dass unser Team nicht gerade vom Glück begünstigt wurde, zeigen auch die mehrfach engen Sätze, welche überwiegend an Lustnau gingen. Nicht nur Reinhard Lengsfeld machte zwei Riesenspiele, er gewann sein zweites Einzel gegen Lustnau's 1er mit 12:10 im fünften Satz. Auch Stefan Schäfer bot sehenswertes Tischtennis und hatte sogar den einen oder anderen Matchball im Einzel gegen die Nummer 1 von Lustnau. Was wäre wenn, doch leider musste er sich im Fünften mit 13:15 geschlagen geben. So stand es nach 2 verlorenen Einzeln anstelle 1:1 eben 0:2 gegen uns. In einem kampbetonten Spiel holte Theo Schmid in 3:0 Sätzen den 1:2 Anschlußpunkt. Dann ein klasse Doppel von Reinhard und Theo, doch mehr als ein 10:12, 9:11 und 9:11 war einfach nicht zu holen. Wieder schade. Beim Stande von 1:3 dann der bereits erwähnte Einzelsieg von Reinhard in 5 dramatischen Sätzen zum 2:3 Anschluß. Doch mit 7:11, 8:11 und 6:11 hatte Theo Schmid gegen die 2 von Lustnau kaum eine Siegchance und so musste Stefan Schäfer beim Endstand von 2:4 für Lustnau, erst gar nicht mehr an den Spieltisch gehen.

 

SV Rommelsbach III - FC Reutlingen  9:5

He, was ist bloß mit unserer Dritten los. Fast unglaublich, aber wahr. Mit dem vierten Sieg nacheinander sind bei 8:0 Punkten die Abstiegsängste erstmal vom Tisch. Ein nie geglaubter zweiter Tabellenplatz bestätigt dies. Doch zum Spiel selbst. Unsere bewährten Doppel holten die 2:1 Führung, welche durch Reutlingens vorderes Paarkreuz in einen 2:3 Rückstand umgekehrt wurde. Alles schien erwartungsgemäß zu laufen. Doch Stefan Kern, Markus Fritsch und Stefan Schäfer boten klasse Tischtennis und gewannen alle ihre Spiele zum 5:3 Vorsprung Rommelsbachs. Gegen den erfahrenen 5er Reutlingens musste unser Nachwuchsspieler leider noch etwas Lehrgeld zahlen und somit Halbzeitstand 5:4 für Rommelsbach. Dann der 5:5 Ausgleich durch den an diesem Spieltag unschlagbaren 1er Reutlingens. Das 6:5 durch Theo Schmid, in einem von Taktik und Finesse geprägten Match zweier Materialspieler. Davon beflügelt drehten nun auch Stefan Kern, Markus Fritsch und Stefan Schäfer nochmals so richtig auf. Alle 3 gewannen ihr zweites Einzel an diesem Tag und holten somit alleine sechs der benötigten neun Spiele zum hochverdienten Sieg. Danach wurde auf altbewährte Weise ein Lied angestimmt: " Und schon wieder ... usw." Musik schööön !!! Am Sa 14.11.2015 kommt es dann um 19:00 Uhr in Sickenhausen gegen deren Dritte zu einem interessanten Wettkampf der beiden Tabellennachbarn.   

 

Dritte holt am Doppelspieltag 4 Punkte gegen den Abstieg:

SV Rommelsbach III - SVE Hohbuch Reutlingen II 9:4

Nach Siegen von Doppel 1 und Doppel 3 lagen wir zunächst mit 2:1 in Führung. Diese wurde im ersten Einzel von Hohbuch ausgeglichen. Nach beeindruckenden 3 Sätzen von 11:0, 11:3 und 11:9 durch Reinhard Lengsfeld über Hohbuchs 1er, lagen wir wieder 3:2 vorne. Ein enges 5 Satzmatch zugunsten Hohbuchs brachte den erneuten Ausgleich. Beim Stand von nun 3:3 punkteten Stefan Kern, Markus Fritsch und Stefan Schäfer jeweils mit 3:0 Sätzen zum 6:3 Halbzeitstand. Im Anschluss das 6:4 durch Hohbuch, in einem Spiel welches mehrheitlich durch sogenannte Kolben (Netzroller oder Kantenbälle) zugunsten Hohbuchs entschieden wurde. Mit 11:1, 12:10 und 11:5 gewann Reinhard Lengsfeld sein zweites Einzel zum 7:4, von Theo Schmid mit 10:12, 11:9, 11:8 und 11:4 auf 8:4 ausgebaut. Ebenfalls über seinen zweiten Einzelsieg an diesem Tag konnte sich Stefan Kern mit einem glatten 11:1, 11:2 und 11:9 freuen. Damit stand es für alle ziemlich unerwartet 9:4 am Ende dieser Begegnung. Wichtige Punkte um dem hinteren Tabellenteil zumindest vorerst zu entgehen. Bei selbstgebackenem Leberkäse und leckerem Kartoffelsalat wurde dieser Sieg anschließend gebührend gefeiert. Zum nächsten Spiel am Sa 31.10.2015 um 18:00 Uhr erwarten wir den FC Reutlingen in eigener Halle. Können wir Moral und Einsatzwillen bis dahin soweit kompensieren, sollte auch da zumindest 1 Pünktchen für uns drin sein.

TSV Riederich II  - SV Rommelsbach III 7:9

Wohl etwas unterschätzt wurde diese Riedericher Mannschaft zu Anfang. Nach der 3:0 Führung aus den Doppeln, holte sich Riederichs vorderes Paarkreuz beide Spiele zum 2:3 Anschluss. Stefan Kern brachte uns mit seinem Sieg wieder 2:4 nach vorn, dann das 3:4 durch ein verlorenes 5 Satzspiel von Theo Schmid. Dafür gingen die beiden nächsten 5 Satzspiele von Stefan Schäfer und Markus Fritsch zum 3:6 an Rommelsbach. Wieder punkteten Riederichs Nummern 1 und 2 zum 5:6 Anschluss. Das 5:7 durch Theo Schmid, welcher sein zweites Einzel etwas konzentrierter anging und in 3 engen Sätzen, den letzten knapp mit 10:12 in der Verlängerung gewann. Dem folgte das 6:7 im Vergleich der beiden 4er, denn auch dieses Spiel wurde erst im fünften Satz entschieden. Markus Fritsch holte mit seinem zweiten Einzelsieg die  6:8 Führung, welche von Riederichs 6er auf 7:8 verkürzt wurde. Nun musste sich unser Schussdoppel namens Reinhard Lengsfeld und Theo Schmid behaupten. Mit 11:9, 10:12, 1:11, 11:9 und 9:11 konnten sie dieses in einem nervenaufreibenden Match für sich entscheiden und holten so 2 wichtige Punkte gegen den Abstieg aus der B-Klasse. Glücklich aber geschafft machte sich unser Team nach 3 1/2 Std. Spielzeit auf den Heimweg, um sich in aller Ruhe auf das nächste schwere Spiel am Sonntagmorgen vorzubereiten. 

SV Rommelsbach III - PSV Reutlingen 9:5

Mit einer kompakten Mannschaftsleistung überzeugte unsere Dritte am ersten Spieltag.

Das Fehlen zweier Stammspieler wurde durch die beiden Aufrücker Axel Speitmann und Arne Morlok eindrucksvoll ergänzt. Denn beide Spieler gaben am hinteren Paarkreuz keinen einzigen Punkt ab. Nach 2 gewonnenen Doppeln von Reinhard Lengsfeld mit Theo Schmid und Markus Fritsch mit Axel Speitmann, hatte die Mannschaft damit schon mal 5 der benötigten 9 Punkte auf der Habenseite verbucht. Hinzu kamen noch die 3 Punkte am vorderen Paarkreuz. Neben Dieter Heinold, er gewann sein zweites Einzel in 3:1 Sätzen, überzeugte vor allem Reinhard Lengsfeld mit 2 Siegen an vorderster Front. Theo Schmid steuerte in der Mitte noch 1 Punkt zum verdienten Erfolg bei. So stand es nach über 3 Stunden Spielzeit 9:5 für unser Team, welches damit einen gelungenen Saisonstart feiern konnte. Die beiden nächsten Begegnungen stehen am Sa 24.10.2015 um 18:00 Uhr in Riederich gegen deren Zweite und am So 25.10.2015 um 10:00 Uhr zuhause gegen die SVE Hohbuch Reutlingen an. Mit derselben Moral und hoffentlich in Stammbesetzung, sollten auch hier wieder Punkte gegen den Abstieg zu holen sein.

 

Unsere Bilanzen der Saison 2014/15

Mit 114:26 gewonnenen Einzelspielen und einer 48:7 Doppelbilanz steht diese Mannschaft mit 36:0 Punkten und 162:33 Spielen zu Recht an der Tabellenspitze und steigt auf. Im Verlaufe der Saison kamen alle diese Spieler zum Einsatz und erspielten sich in den Einzeln folgende Bilanzen: Theo Schmid 7:0, Reinhard Lengfeld 22:2, Stefan Kern 19:3, Markus Fritsch 19:2, Axel Speitmann 12:7, Stefan Schäfer 14:7, Robin Sulz 5:1, Armin Flohr 12:3, Sedat Gül 4:0 und Jonas Bretzler 0:1 sowie den drei besten Doppeln der Liga mit Markus Fritsch und Axel Speitmann 14:1, Stefan Kern und Stefan Schäfer 13:1, als auch Armin Flohr und Reinhard Lengsfeld mit 12:2 gewonnenen Doppeln. Weitere Doppelpaarungen waren Sedat Gül und Stefan Kern mit 3:0, Markus Fritsch und Robin Sulz 2:0, Reinhard Lengsfeld und Theodor Schmid 2:0, Armin Flohr und Robin Sulz 1:0, Jonas Bretzler und Robin Sulz 1:0 siegreichen Spielen und drei weniger erfolgreichen Doppeln mit jeweils 0:1 Spielen. Gratulation an Alle !!! 

 

SV Rommelsbach III - TSV Gomaringen IV 9:3

SV Rommelsbach III - TSV Sickenhausen IV 9:1

Gleich 2 Meisterstücke hat die Dritte an einem Wochenende abgeliefert. Nervös und dennoch hochkonzentriert wurde der Tabellenzweite aus Gomaringen empfangen. So mussten wir uns mit einem nur 2:1 aus den Doppeln zufrieden geben. Ein nervöses, aber doch konzentriert spielendes vorderes Paarkreuz mit Theo Schmid und Reinhard Lengsfeld brachte uns mit 4:1 in Führung. Durch zwei ganz enge und knappe Fünfsatzniederlagen unseres mittleren Paarkreuzes (11:3, 10:12, 8:11, 18:16 und 13:15 sowie 11:9, 2:11, 11:7, 9:11 und 9:11) konnte Gomaringen auf 4:3 verkürzen. Jetzt spielte unser hinteres Paarkreuz seine Stärken aus und so gewann Axel Speitmann in 3:0 Sätzen und Stefan Schäfer in 3:1 Sätzen zum verdienten 6:3 Halbzeitstand. Ein weiteres mal punkteten Theo und Reinhard, ehe dann Stefan Kern mit einem glatten 3 Satzsieg den Sack zumachte. Riesengroße Freude, aber auch Erleichterung machte sich breit, denn jetzt war es amtlich. Wir waren Meister und werden in der neuen Saison in der B-Klasse mitspielen. Aber all zulange durfte nicht gefeiert werden. Denn am nächsten Morgen kam der Tabellendritte Sickenhausen IV zu uns. Schließlich wollte man im letzten Spiel der Saison nicht schwächeln und diese mit 36:0 Punkten abschließen. Voller Siegeswillen gingen wir ans Werk, mussten aber leider wieder 1 Doppel abgeben. Dass es bei nur einem Punkt für Sickenhausen blieb, lag zum einen an dem tollen kämpferischen Einsatz von Theo Schmid, Stefan Kern und Stefan Schäfer, denn alle 3 mussten wieder über 5 Sätze gehen, zum anderen an den glatten 3 Satzsiegen von Reinhard Lengsfeld, Markus Fritsch und Axel Speitmann, sowie Theo Schmid welcher den letzten Punkt zum Sieg holte. Jetzt konnte richtig gefeiert werden, denn eine tolle Saison mit mehreren Superlativen wurde abgeschlossen. So holte diese Mannschaft nicht nur 36:0 Punkte, sondern gewann auch 162:33 Spiele. Und auch in den Topbilanzen stehen Spieler dieser Mannschaft sowohl im Einzel als auch in den Doppeln auf den ersten 3 Plätzen. Mit 22:2 gewonnenen Spielen führt Reinhard Lengsfeld diese Liste an, gefolgt von Markus Fritsch mit 19:2 Spielen und Stefan Kern mit 19:3 Siegen. Auch sprechen 48:7 siegreiche Doppel für sich. Platz 1 Markus Fritsch mit Axel Speitmann 14:1 Siege, Platz 2 Stefan Kern mit Stefan Schäfer 13:1 Siege und Platz 3 Armin Flohr mit Reinhard Lengsfeld 12:2 Siege. "Ja so macht Ping Pong Spaß" Wir danken an dieser Stelle sowohl unseren Jugend-Ersatzspielern Robin Sulz und Yanik Bretzler, als auch der vierten Mannschaft, welche uns immer mal wieder bei personellen Engpässern mit vor allem Sedat Gül, aber auch einmal mit Jonas Bretzler aushalf. Großes Dankeschön auch an unsere anderen TT-Mannschaften, welche uns stets unterstützten und sich mit wertvollen Tips nicht zurückhielten. Herzlichen Dank auch den vielen Zuschauern und Gönnern unseres Sports, sowie allen Familienangehörigen der Spieler, welche sicherlich das eine oder andere Mal viel Verständnis für unsere Freizeitbeschäftigung aufbringen mussten.   

 

SV Rommelsbach III - TTF Neckar-Schönbuch II 9:0

Weiter auf der Erfolgsspur bleibt auch unsere dritte Mannschaft. Mit 9:0 schickte sie ihren Gegner nach nur 85 Minuten Spielzeit zum Duschen und hat damit 2 Spieltage vor Schluß den Aufstieg sicher und die Meisterschaft so gut wie in der Tasche. Es fehlt lediglich noch 1 Punkt aus den letzten beiden Spielen, welche allerdings kein Spaziergang werden dürften. Für den deutlichen Sieg mit nur 4 abgegebenen Sätzen waren drei siegreiche Doppel, sowie in den Einzeln Reinhard Lengsfeld, Stefan Kern, Markus Fritsch, JES Robin Sulz, Armin Flohr und Sedat Gül verantwortlich und konnten so ihre Bilanzen weiterhin aufpolieren. Für die beiden letzten Spiele steht uns allen ein spannender Doppelspieltag am Samstag 14.03.2015 um 18:00 Uhr und am Sonntag 15.03.2015 um 10:00 Uhr in Rommelsbach bevor. Fans aus allen Lagern wären uns da sehr willkommen, denn enge und spannende Spiele werden da sicherlich an der Tagesordnung sein.  

 

TSV Sondelfingen V - SV Rommelsbach III 1:9

Ein Fußballspiel dauert normalerweise 90 Minuten. Dies dachten sich wohl auch die Spieler der Dritten um Mannschaftsführer Markus Fritsch und so besiegten sie denn auch in genau dieser Spielzeit den TSV Sondelfingen V mit 1:9 am Valentinstag. Vermutlich lag es auch am zeitgleichen Spiel der Ersten, dass sich unsere Spieler so beeilten. Denn keiner wollte sich diesen TT-Leckerbissen entgehen lassen. Nach 3 gewonnenen Doppeln behielt Stefan Kern mit 1:3 Sätzen über die gegnerische Nummer 1 die Oberhand. Parallel dazu trat Reinhard Lengsfeld mit einer bis dato beeindruckenden 17:1 Einzelbilanz trotz akuter Kniebeschwerden an die Platte. Mit 11:8, 9:11, 5:11, 11:8 und 11:5 musste er dem leider Tribut zollen und so kam Sondelfingen zum ersten und einzigen Punktgewinn. Denn davon unbeeindruckt sorgten Axel Speitmann, Markus Fritsch und Armin Flohr sowie in seinem 2ten Einzel Reinhard Lengsfeld für einen klaren und schnellen Auswärtssieg. Mit nunmehr 30:0 Punkten ist diese Mannschaft weiterhin ungeschlagener Tabellenführer in der Kreisklasse C 3 und spielt im nächsten Jahr mit Sicherheit eine Klasse höher.

 

SV Rommelsbach III - TV Derendingen VI 9:5

Auch die Dritte punktete trotz Fehlens zweier Stammspieler mit 9:5 gegen Derendingen und behält ihre weiße Weste als Tabellenführer. Nach 2 Doppeln und 1 Punkt von A. Speitmann sorgten S. Kern, M. Fritsch und JES R. Sulz mit je 2 Einzelsiegen für diesen Erfolg.

SV Rommelsbach IV - SV Rommelsbach III 4:9 

Beim Aufeinandertreffen beider Teams im Spiel um die Tabellenführung. R. Lengsfeld mit A. Flohr und A. Speitmann mit M. Fritsch punkteten im Doppel, sowie im Einzel R. Lengsfeld und M. Fritsch je zweimal. S. Schäfer, A. Speitmann und A. Flohr gewannen je 1 Spiel. Bei der Vierten konnten im Doppel G. Franck mit P. Greger und im Einzel A. Schäfer, G. Franck und S. Gül ebenfalls restlos überzeugen. So fand ein spannendes und packendes Spiel nach 2 ½ Stunden sein Ende. 

 

3. Herrenmannschaft des SV Rommelsbach behält die weisse Weste! 

Gegen die Blauhemden vom TTF Neckar-Schönbuch II punkteten wieder einmal unsere drei starken Doppel,welche mit einem spielerisch perfekten Auftritt für eine schnelle Führung sorgten.
Mit zweigewonnenen Spielen trug Reinhard Lengsfeld wesentlich zu diesem Sieg bei. Mit je einem gewonnenem Einzel ließen Axel Speitmann, Stefan Kern, Markus Fritsch, Armin Flohr und Sedat Gül nichts mehr anbrennen und machten so den 1:9 Sieg für Rommelsbach klar. Mit 8:0 Punkten und 36:10 Spielen stehen sie weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze.