1949-1951 Erstgründung

Die ersten Anfänge der Abteilung gehen auf das Jahr 1949 zurück, als sich einige Sportfreunde zusammenfanden, um eine Tischtennisabteilung des SV Rommelsbach zu gründen. Offiziell wird ab dem 1.4.1950 eine "Sparte Tischtennis" des SV Rommelsbach geführt, wofür hauptsächlich Sportkamerad Oswald Bollenbach verantwortlich zeichnet.

Der Spielbetrieb findet abwechselnd im Saal der Gasthäuser "Zur Krone" oder "Germania" statt auf nur einer zur Verfügung stehenden Tischtennisplatte. Die Absicht, an den Rückrundenspielen der Kreisklasse Echaz teilzunehmen, lässt sich nicht verwirklichen, da die Runde bereits kurz vor dem Abschluss steht. Man beginnt daher mit Freundschaftsspielen, und das erste wurde am 12.5.1950 mit 2:7 gegen Gomaringen verloren. Bereits das Rückspiel am 2.7.1950 sieht Rommelsbach mit 7:2 als Sieger. Auch gegen Mittelstadt verliert man das erste Spiel, das Rückspiel wird am 9.7.1950 in Mittelstadt mit 8:1 sensationell hoch gewonnen. Der Trainingseifer zeigt somit erste Erfolge, die Bilanz der Freundschaftsspiele mit 6 Siegen und 3 Niederlagen ist für die junge Abteilung positiv zu werten.

In der Saison 1950/51 nimmt der SV Rommelsbach offiziell mit einer Mannschaft in der Kreisklasse Echaz an den Rückrundenspielen teil. Der damalige Spartenleiter Herbert Tschirpke meldet im Schreiben vom 6.10.1950 insgesamt 9 Spieler an den Verband. Rommelsbach gewinnt sein erstes Punktspiel gegen Pfullingen II in der Aufstellung Kiesewetter, Baier, Bollenbach A., Regul, Smuda und Bollenbach O. Die Vorrunde wird mit 2 Siegen und 3 Niederlagen abgeschlossen. Der genaue Tabellenstand nach der Rückrunde ist leider nicht bekannt.

Leider haben sich dann im Frühjahr 1951 die räumlichen und finanziellen Probleme zugespitzt, so dass man die Sparte mit Schreiben vom 25.4.1951 an den Bezirksfachwart wieder abmelden muss. Der damalige Bezirksfachwart Gebhart ist in seiner Rückantwort jedoch zuversichtlich, dass sich in Rommelsbach schnell wieder Tischtennisfreunde zusammenfinden werden.

Dieses Vorhaben sollte dann jedoch immerhin 13 Jahre dauern.