1964-1966 Abteilungsleiter Franz Brandner

Als sich im Frühjahr 1964 wieder 7 Tischtennisfreunde ernsthaft mit der Gründung einer Abteilung "TT" beschäftigen, sind die Vorraussetzungen für den Trainings- und Spielbetrieb wesentlich günstiger. In der 1961 eingeweihten Gemeindehalle findet man optimale Bedingungen, so dass erste Skepsis gegenüber der neuen Abteilung schnell zerstreut werden kann. Bereits zur Verbandsspielrunde 1964/65 werden folgende Spieler gemeldet: Scharnagl, Brandner F., Brandner H., Bollenbach, Dvornicki, Regul, Kiesewetter, Nilson, Athen, Kittel. In der Kreisklasse B 1964/65 muss zunächst Erfahrung gesammelt werden. Nach Abschluss der Runde kann jedoch ein guter Mittelplatz eingenommen werden. Bereits in der Spielrunde 1965/66 werden 2 Aktivenmannschaften und 1 Jugendmannschaft gemeldet, wobei insbesondere die neugemeldete Jugendmannschaft mit den Spielern Wetzel, Bollenbach W., Regul und Henzler zu Hoffnungen Anlass gibt. Beide Aktivenmannschaften spielen in der Kreisklasse B, die erste Mannschaft in der oberen, die zweite in der unteren Tabellenhälfte. Abschluss der Saison ist ein Ausflug mit Turnierteilnahme in Winterlingen.