Mitgliederversammlung am Freitag, 15. März 2019: "Florierendes Vereinsleben"

Durchwachsen fiel die sportliche Bilanz der Sportwarte Christian Nagel und David Komma bei der gut besuchten Mitgliederversammlung der Tennisabteilung im Sportheim in Rommelsbach aus. Von 10 aktiven Mannschaften mussten zwar 4 absteigen, aber den Herren 70 gelang erstmalig der Aufstieg in die Oberligastaffel und mit den Herren 30 ist der Verein weiter in der Verbandsliga vertreten. Von den restlichen 4 aktiven Teams konnten alle die Klasse halten! Auch in der kommenden Verbandsrunde wird Rommelsbach wieder mit 10 aktiven Mannschaften vertreten sein. Gute Teilnehmerzahlen gab es bei den Vereinsturnieren im Einzel, Doppel und Mixed, und ein zweiter Platz beim Nordraumcup war ein weiteres herausragendes Ergebnis im Jahr 2018.


Ansonsten geht der wieder gewählte Abteilungsleiter Reiner Linsenbolz mit einem unveränderten Mitarbeiterteam ins kommende Tennisjahr. Markus Dollinger als Kassier, Jutta Schnell als Schriftführerin, Daniela Kaipf und Dirk Brucklacher als Aktivensprecher und Adolf Müllerschön als Beisitzer bleiben weiter im Ausschuss. Dasselbe gilt auch für Julian Thern und Klaus Kirschbaum als technische Leiter und Harald Schnell mit seinem Team als Getränkewart. Die Aufgaben des Sportwartes teilen sich Christian Nagel und David Komma, und um die Jugend kümmert sich weiter Carolin Linsenbolz zusammen mit Michael Schenk und Claudia Rappatoni.


Im Bericht des Vorsitzenden Reiner Linsenbolz wurde deutlich, dass die Altersstruktur in der Abteilung zwar Sorgen bereitet, aber die diversen Veranstaltungen sich alle einer sehr sehr guten Resonanz erfreuten. Dass die Mitgliederzahl wieder deutlich angestiegen ist, war für die Anwesenden eine gute Nachricht.


Erfreulicherweise konnte anschließend Markus Dollinger von einer Konsolidierung der finanziellen Situation und einer wieder zunehmenden Mitgliederzahl berichten.


Eine „gemischte“ Bilanz legte auch Jugendwartin Carolin Linsenbolz vor. Von den 4 gemeldeten Jugendmannschaften steigen die Junioren auf und die U 12 ab, und die beiden anderen Teams erreichten Mittelplätze. Mehrere Tenniscamps in den Ferien, die Kooperation mit der Grundschule und ein breites Angebot an Trainingsmöglichkeiten im Sommer und im Winter bereichern das Angebot für Kinder und Jugendliche. Dies trug sicher zur steigenden Mitgliederzahl vor allem bei den Kindern erheblich bei. Als positiv bezeichnete sie die Tatsache, dass dieses Jahr neben den Junioren ein gemischtes Juniorenteam und eine U 10, sowie zusammen mit Sickenhausen eine U 12 und U 14 gemeldet werden konnten.


Schließlich wurden Beate Bardoukas, Walter Wagels und Dietmar Wannke für 20 Jahre in der Tennisabteilung, Andreas Grässle, Maria und Hans-Günther Guhl sowie Resi Lang für ihre 25jährige Mitgliedschaft in der Tennisabteilung mit einer Urkunde und der Ehrennadel geehrt. Sogar schon 40 Jahre sind Susi Schölpple, Frank und Steffen Rist sowie Bernd Seehuber und Marianne Weyh dabei.


Abschließend folgte ein Ausblick auf die geplanten sportlichen und geselligen Termine im Jahr 2019. Zum Auftakt ist das traditionelle Bändelesturnier für Ende April geplant. Neben der Verbandsrunde werden die verschiedenen internen Turniere sowie vor allem der von der Abteilung auszurichtende Nordaumcup Ende Juli einen besonderen Platz einnehmen.