MITGLIEDERVERSAMMLUNG des SVR am 13.03.2017

 

Für 60 lange Jahre als Mitglied im Sportverein Rommelsbach wurden Werner Adam, Hermann Beck und Werner Haußmann sowie für 50 Jahre Rolf Ziegelmüller bei der Jahreshauptversammlung des Vereins im Sportheim Rommelsbach geehrt. Darüber hinaus wurde Werner Haußmann für seine verdienstvolle Arbeit im SVR zum Ehrenvorsitzenden ernannt; er hat 21 Jahre lang Verantwortung als 1. und 2. Vorsitzender sowie als Schriftführer getragen. Auf stolze 40 Jahre brachten es Annemarie Brauswetter, Helmut Dietrich, Dr. Bertram Fleming. Edwin Frey, Brigitte Häberlein, Christel Her, Jürgen Knuth, Hans-Joachim Netz, Dr. Matthias Neuscheler, Dr. Andreas Schäfer, Elke Schweinsberg und Margret Thumm. In den Versammlungen der Abteilungen wurden bereits weitere 12 Mitglieder für 25 Jahre im SVR geehrt. Bilder sind im Bereich Aktuelles zu sehen.


Zu Beginn hatten der Vorsitzende, Reiner Linsenbolz, und 7 der 8 Abteilungsleiter des Vereins (Fußball: Mark Lauinger, Jedermänner: Curt-Jürgen Raiser, Senioren: Adolf Müllerschön, Sport-Spiel-Spaß: Frank Gronbach, Tennis: Reiner Linsenbolz,Tischtennis: Armin Flohr und Volleyball: Jan Freudenberg) von den zahlreichen Aktivitäten sportlicher und geselliger Art in ihren Abteilungen berichtet. Vor allem die beträchtliche Zahl von Kindern und Jugendlichen, die sich im Kinderturnen und Tanzen bei „Sport-Spiel-Spaß“ im Sportverein betätigen und dort betreut werden, wurde positiv erwähnt. Erfreulich nannte der Vorsitzende den im Herbst letzten Jahres von der Stadt unter tatkräftiger Mithilfe der Fußballabteilung fertiggestellten Bau eines Kleinfeld- Kunstrasenplatzes; weniger erfreulich sind jedoch die dabei geltenden Einschränkungen in den Nutzungszeiten aufgrund von Lärmschutzvorgaben. Hier besteht allerdings Hoffnung auf Verbesserungen. Für die letzte Woche der Sommerferien ist eine Sportwoche geplant; dabei werden die einzelnen Abteilungen sowohl Vorführungen als auch „Mitmachangebote“ machen.


Kassier Adolf Müllerschön sprach in seinem 46. Kassenbericht (solange versieht er dieses Amt) von einer sehr geordneten finanziellen Situation; weniger erfreulich ist der Rückgang in den Mitgliederzahlen – jetzt aktuell auf 1020.
Bei den Neuwahlen, die die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Gabi Gaiser leitete, gab es keine Veränderungen. Alle Abteilungsleiter wurden einstimmig von der Versammlung bestätigt; dasselbe galt für die Beisitzer Walter Fischer, Klaus von Seltmann und Thomas Eberle sowie den Wirtschaftsbeauftragten Karl Keppler und die Schriftführerin Heike Wezel.


Für die Vereinsführung ist weiterhin jetzt im achten Jahr ein „Triumvirat“ verantwortlich. Reiner Linsenbolz als 1. Vorsitzender, Matthias Vöhringer als 2. Vorsitzender und Adolf Müllerschön als 3. Vorsitzender, Kassier und Leiter der Geschäftsstelle werden weiter gemeinsam die Geschicke des Vereins im nächsten Jahr verantwortlich leiten.